Simeon Roth

Update: Faigle findet einen neuen CEO

Uhr
von Coen Kaat und Rodolphe Koller und msc, kfi

Die Faigle-Gruppe hat Simeon Roth zum CEO ernannt. Er wechselt im November von Pidas zur Schweizer Unternehmensgruppe. Sein Vorgänger, Daniel Bodmer, hatte den Hut bereits Mitte August genommen.

Simeon Roth übernimmt im November die Leitung der Faigle-Gruppe als CEO. (Source: zVg)
Simeon Roth übernimmt im November die Leitung der Faigle-Gruppe als CEO. (Source: zVg)

Update: vom 6.09.2021: Der Verwaltungsrat der Faigle-Gruppe hat einen neuen CEO gewählt: Simeon Roth. Er wird die neue Position am 1. November 2021 antreten, wie der Schweizer Spezialist für Dokumenten-Management mitteilt.

Roth bringe einen "breiten beruflichen Erfahrungsschatz und ist mit IT- und Digitalisierungsthemen bestens vertraut", heisst seitens der Unternehmensgruppe. Fast wäre es aber ganz anders gekommen: Ursprünglich wollte der CEO nämlich Linienpilot werden. Das Grounding der Swissair verhinderte dies aber.

Roth entschied sich stattdessen für ein Wirtschaftsstudium. Wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist, war er von 1995 bis 2006 für Mettler-Toledo tätig. Dort führte er Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Anschliessend wechselte er zu PwC. Bei dem Beratungsunternehmen blieb er fast 9 Jahre in verschiedenen Positionen. In der Zeit baute Roth auch den Geschäftsbereich "Digital Transformation Consulting" auf.

Ziel: weiterentwickeln und ausbauen

Bis zu seinem Wechsel zu Faigle arbeitet Roth noch als COO für Pidas. In der Funktion verantwortet er die Strategie und das operative Geschäft in allen Ländern und Firmen der Gruppe.

"Mein Ziel ist es, zusammen mit dem ganzen Team die Erfolgsgeschichte des traditionsreichen Unternehmens fortzusetzen", lässt sich Roth zitieren. Er wolle das Leistungsangebot für die Kunden mit einem starken Fokus auf die Digitalisierung weiterentwickeln und ausbauen.

Roth folgt auf André Siegrist. Dieser hatte das Ruder Mitte August interimistisch übernommen, nachdem Daniel Bodmer das Unternehmen verlies.

Originalmeldung vom 13.08.2021:

Faigle sucht einen neuen CEO

Der Schweizer Spezialist für Dokumenten-Management Faigle ist auf der Suche nach einem neuen CEO. Gemäss dem Handelsregisteramt des Kantons Zürich schied der bisherige Geschäftsführer Daniel Bodmer Ende Juni aus der Unternehmensgruppe aus. In seinem Linkedin-Profil steht aktuell auch "on my own".

Bodmer hatte das Zepter vor etwas mehr als einem Jahr übernommen. Er löste im Mai 2020 Thomas Rieder ab. Bodmer war zuvor als CEO für Cashgate tätig. Dort begleitete er den Verkauf des Unternehmens an die Cembra Money Bank.

Daniel Bodmer hat Faigle nach rund einem Jahr als Chef wieder verlassen. (Source:zVg)

Andreas Iten, Verwaltungsratspräsident von Faigle, bestätigte gegenüber der Redaktion den Weggang. Die Gruppe suche derzeit nach einem neuen Chef. Bis zur Ernennung eines neuen CEOs übernimmt Andre Siegrist die Leitung ad interim. Siegrist ist bereits seit 27 Jahren für Faigle tätig.

Die Faigle-Gruppe hat Mitte August bekannt gegeben, Print & More Logistics zu übernehmen. Die Dienstleistungen von Faigle im Bereich Outsourcing Services und Outputmanagement sollen so gestärkt werden, wie Sie hier nachlesen können.

Thomas Rieder hatte im Mai 2020 die Führung an Bodmer übergeben. (Source: zVg)

Andreas Iten, Verwaltungsratspräsident von Faigle, bestätigte gegenüber der Redaktion den Weggang. Die Gruppe suche derzeit nach einem neuen Chef. Bis zur Ernennung eines neuen CEOs übernimmt Andre Siegrist die Leitung ad interim. Siegrist ist bereits seit 27 Jahren für Faigle tätig.

Die Faigle-Gruppe hat Mitte August bekannt gegeben, Print & More Logistics zu übernehmen. Die Dienstleistungen von Faigle im Bereich Outsourcing Services und Outputmanagement sollen so gestärkt werden, wie Sie hier nachlesen können.

Webcode
DPF8_225830

Kommentare

« Mehr

Aktuelle Ausgabe

Direkt in Ihren Briefkasten CHF 60.- » Magazin Abonnieren » Zum shop » Newsletter