Kooperationsvertrag unterzeichnet

Swiss Cyber Security Days spannen mit Internationalem Cybersicherheitsforum zusammen

Uhr

Die Swiss Cyber Security Days und das Internationale Cybersicherheitsforum haben in Genf einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Schon für die nächste Ausgabe der jeweiligen Veranstaltung ist ein Pavillon des Partners geplant.

Nationalrätin Doris Fiala bei der Eröffnungsrede der SCSD 2020. (Source: Netzmedien)
Nationalrätin Doris Fiala bei der Eröffnungsrede der SCSD 2020. (Source: Netzmedien)

Das Internationale Cybersicherheitsforum (FIC) in Lille und die Swiss Cyber Security Days (SCSD) in Fribourg haben eine Kooperationspartnerschaft unterzeichnet. Das Abkommen wurde in Genf im Rahmen einer ersten gemeinsamen Konferenz ratifiziert, wie die Organisationen mitteilen. Durch die Partnerschaft soll der Austausch zwischen den beiden Veranstaltungen erleichtert und die jeweilige Position gefestigt werden.

Die Ziele der Zusammenarbeit des FIC und des SCSD:

  • Die Stärkung der Beziehungen zwischen der Schweiz und Frankreich auf dem Gebiet der Cybersicherheit durch Konferenzen und Messen

  • Eine Internationalisierung der Veranstaltungen, indem Referenten, Besucher und Aussteller zusammengebracht werden

  • Regelmässige Treffen der beiden Delegationen

Auch die Organisation eines Schweizer Pavillons beim FIC und eines französischen Pavillons beim SCSD für 2021 sei geplant, lesen Sie hier, was Sie bei den SCSD 2021 erwartet.

An den zweiten Swiss Cyber Security Days diesen Februar haben die öffentliche Hand und private Unternehmen gezeigt, was sie tun, um die IT sicherer zu machen. Doch spätestens beim Blick auf die über 50'000 Schwachstellen in Schweizer Servern wurde klar, dass noch einiges im Argen liegt, mehr dazu hier.

Webcode
DPF8_192861

Kommentare

« Mehr

Aktuelle Ausgabe

Direkt in Ihren Briefkasten CHF 60.- » Magazin Abonnieren » Zum shop » Newsletter