Zur Cybersicherheit

Trend Micro lanciert neue Service- und Support-Pakete

Uhr
von Saray-Lien Keser und lha

Trend Micro veröffentlicht das neue Dienstleistungsangebot "Service One". Die dazugehörigen Servicepakete inklusive Frühwarnservice, Managed Extended Detection and Response (XDR) und Incident Response sollen Cyber-Risiken minimieren.

(Source: Song_about_summer / AdobeStock)
(Source: Song_about_summer / AdobeStock)

Der japanische Software- und Dienstleistungsanbieter Trend Micro stellt seine Servicepakete vor. Das neue Dienstleistungsangebot "Service One" soll vor Cyberrisiken mindern und umfasst nach Angaben des Anbieters folgende Optionen:

  • Der Frühwarnservice prüft auf Frühindikatoren für eine Gefährdung und warnt Kunden vor potenziellen Bedrohungen, bevor diese dem System Schaden zufügen.

  • Incident Response stellt im Falle eines schwerwiegenden, laufenden Angriffs Experten zur Angriffsbekämpfung und Schadensbehebung zur Verfügung.

  • Managed Detection and Response überwacht Warnmeldungen und Logs in der gesamten Umgebung, identifiziert und untersucht Ereignisse und bietet fortlaufende Bedrohungsexpertise.

Ziel der neuen Pakete ist die Früherkennung von Bedrohungsdaten durch verschiedene Quellen. Zudem sollen Untersuchungen, Analysen und Reaktionsmassnahmen beschleunigt werden und SOC-Teams entlastet.

Die Dienstleistungen von Trend Micro Service One sind ab sofort verfügbar.

Ein Beispiel für die Auswirkungen einer mangelnden Cybersicherheit zeigt die Analyse der Singapore University of Technology and Design. Dabei sollen Sicherheitslücken in gängigen Bluetooth-Funkchips die Sicherheit von Geräten gefährden. Lesen Sie hier mehr dazu.

Webcode
DPF8_229687

Kommentare

« Mehr

Aktuelle Ausgabe

Direkt in Ihren Briefkasten CHF 60.- » Magazin Abonnieren » Zum shop » Newsletter